Kinesiologie

Kinesiologie ist eine wissenschaftliche, anerkannte Heilmethode

Sie ist eine Synthese aus überlieferten östlichen und westlichen Naturheilmethoden und wird der Präventiv- sowie der Komplementär-medizin zugeordnet. Die Kinesiologie dient der Gesundheitsförderung und -erhaltung.

In der Kinesiologie wird der Mensch als ganz-heitliches Wesen betrachtet und gesund ist er, wenn Körper, Geist und Seele im Einklang sind.
Wir gehen davon aus, dass der Körper selbst am besten weiss, wie eine Blockade oder ein Stressor entstanden ist.

In einer Balance (kinesiologiesche Sitzung) können sich alte Gedanken- und Verhaltensmuster auflösen. Diese werden mit Hilfe des Muskeltests gefunden.

Alle Muskeln unseres Körpers reagieren sehr sensibel auf unsere Gefühle und Stimmungen; deshalb können sie auch Auskunft über den Zustand des Körpers geben.
Gerade bei psychischen Erkrankungen können Kinesiologen eine wertvolle Unterstützung sein. Bei blockierten Gefühlen, wie Angst, Trauer, Wut, ist der Körper, der Geist und die Seele aus dem Gleichgewicht. Vielleicht sind Meridiane blockiert und unterbrechen damit das Rückmeldesystem des Körpers.

Der Muskeltest ist kein Mittel um Diagnosen zu stellen, sondern er ist Kommunikationsmittel (Bio-Feedback) um herauszufinden, was die Blockade (Schmerz, Emotionen, Krankheit) auslöst und wie (Therapieform) der Energiefluss wieder hergestellt werden kann, damit die Selbstheilkräfte aktiviert werden.
Mit dem Muskeltest werden Probleme erkannt. Um die innere Balance wiederzufinden und den Allgemeinzustand zu verbessern, ist die Kinesiologie eine unterstützende Heilmethode. Kinesiologie gibt Heilungsimpulse und ermöglicht ein individuelles Behandlungskonzept. Dabei wird das energetische System des Patienten so balanciert, dass die Heilungsimpulse angenommen werden. Gerade bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen erzielt die Kinesiologie sehr gute Resultate.